Der Nachtwandler

Nervenkitzel garantiert





Autor: Sebastian Fitzek
Erscheinungsjahr: 2013
Verlag: Droemer Knaur
ISBN 978-3-426-50374-4
320 Seiten

Klappentext:

In seiner Jugend litt Leon Nader an Schlafstörungen. Als Schlafwandler wurde er während seiner nächtlichen Ausflüge sogar gewalttätig und deswegen psychiatrisch behandelt. Eigentlich glaubte er geheilt zu sein - doch eines Tages, Jahre später, verschwindet Leons Frau unter unerklärlichen Umständen aus der gemeinsamen Wohnung. Ist seine Krankheit etwa wieder ausgebrochen? Um zu erfahren, wie er sich im Schlaf verhält, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn – und als er am nächsten Morgen das Video ansieht, macht er eine Entdeckung, die die Grenzen seiner Vorstellungskraft sprengt: Sein nächtliches Ich steigt durch eine ihm völlig unbekannte Tür hinab in die Dunkelheit …

 

Meine Meinung:

Das war mal ein echt krasses Buch. Hab es innerhalb von einem Tag gelesen, ging gar nicht anders. Ohne die Auflösung hätte ich nicht einschlafen können.
Der Krimi fesselt von der ersten Seite an. Fast jedes Kapitel endet mit einem Cliffhanger und oft klappt einem der Mund auf und man denkt sich einfach nur noch: “WAS??“. Kein Scherz, das Buch ist unglaublich spannend.
Fitzek schafft es, dass wir als Leser uns fragen müssen, was denn jetzt Realität ist und was nicht. Man blickt irgendwann nicht mehr durch.
Etwas Hahnebüchen fand ich die Auflösung. Ist auf jeden Fall krass, aber ein bisschen enttäuscht war ich irgendwie schon. 

Fazit: 

Auf jeden Fall ein spannender Krimi, für alle, die es action- und adrenalinreich mögen.  

                                                            5 / 6 Herzen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen