Wie ein Licht in der Nacht

Einfach schön





Autor: Nicholas Sparks
Erscheinungsjahr: 2011
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-26683-4
448 Seiten

Klappentext:

Die kleine Gemeinde Southport in North Carolina hat mysteriösen Zuwachs bekommen: Die junge Katie hat sich in einem komplett abgelegenen Bungalow niedergelassen. Sie ist sehr hübsch, richtet sich aber bewusst unscheinbar her. Sie arbeitet als Kellnerin und schafft es dennoch, jeden näheren Kontakt zu vermeiden. Niemand kennt sie, niemand weiß von ihrer Herkunft – und von ihrem dunklen Geheimnis. Doch zwei Menschen am Ort kämpfen um ihre Nähe: Alex, der freundliche junge Witwer, der als alleinerziehender Vater für seine zwei kleinen Kinder sorgt. Und Jo, Katies schlagfertige Nachbarin. Wider Willen lässt sich Katie von beiden in eine freundschaftliche Beziehung verstricken. Und schon bald hegt sie für Alex deutlich stärkere Gefühle. Aber sie ist wild entschlossen, nie mehr einen Mann zu lieben. Zu groß sind die Schrecken der Vergangenheit. Und zu groß ist auch jetzt noch das Risiko . . .

 

Meine Meinung: 

Letztens war die Verfilmung ja noch im Kino, aber ich hatte mir fest vorgenommen, das Buch erst noch zu lesen, bevor ich mir den Film anschaue.
In Katie konnte ich mich sehr gut hineinversetzen. Nach und nach erfahren wir von ihrer Vergangenheit und lernen die zurückhaltende Person besser kennen.
Der Roman ist natürlich eine echte Sparks-Schnulze, aber insgesamt echt schön zu lesen. Sogar die Spannung kommt nicht zu kurz, wenn der prügelnde Ehemann, vor dem Katie weggelaufen ist, die Suche nach ihr wieder aufnimmt.
Die Liebesgeschichte zwischen Alex und Katie fand ich ganz schön. Langsam kommt Katie aus ihrem Schneckenhaus heraus und beginnt, ihm zu vertrauen. Meiner Meinung nach lässt sie sich dann ein bisschen zu schnell auf eine Beziehung mit ihm ein, wenn man ihre Geschichte betrachtet, aber was solls.
Ganz am Ende wird eine Sache enthüllt, die ich ein bisschen übertrieben und kitschig fand, aber da will ich lieber nicht zu viel verraten. 

 Fazit:

Im Gegensatz zu dem anderen Roman, den ich bisher von Sparks gelesen hatte, gefällt mir dieser hier deutlich besser. Die Story ist realistisch und romantisch und teilweise auch spannend. Wer einfach nur mal abschalten und eine schöne Liebesgeschichte lesen will, der ist mit diesem Buch gut beraten. 

                                                       5 / 6 Herzen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen