[Rezension] Godspeed - Die Reise beginnt

Eine Reise zu einem anderen Planeten






Autor: Beth Revis
Erscheinungsjahr: 2011
Verlag: Dressler
ISBN 379-151-676-0
448 Seiten

Klappentext:

Die 17-jährige Amy ist einer der eingefrorenen Passagiere an Bord der Godspeed. Sie hat alles zurückgelassen – ihren Freund, ihre beste Freundin, ihr komplettes bisheriges Leben – um mit ihren Eltern am Projekt Arche teilzunehmen. Amy und ihre Eltern sollen am Ende ihrer Reise zu einem neuen Planeten wieder erwecket werden – 300 Jahre in der Zukunft. Aber 50 Jahre vor der geplanten Landung wird Amys Kühlkasten mysteriöserweise abgeschaltet und sie wird gewaltsam zurück ins Leben gerissen. Hat jemand versucht, Amy umzubringen?
Von nun an ist Amy in einer Welt gefangen, die ihr vollkommen fremd ist. Alle Passagiere der Godspeed folgen gehorsam dem tyrannischen und Furcht einflößenden Anführer. Alle – bis auf den jungen rebellischen Junior, der vom ersten Moment an von Amy fasziniert ist. Irgendwie fühlt sich Amy zu Junior hingezogen. Aber kann sie einem Jungen vertrauen, dem sein Leben lang der Blick hinter die kalten Metallwände der Godspeed verborgen blieb? Amy weiß nur, dass ihr und Junior nicht mehr viel Zeit bleibt, den schrecklichen Geheimnissen der Godspeed auf die Spur zu kommen.


Meine Meinung:

Hm, irgendwie fällt es mir ein bisschen schwer, zu dem Buch eine Rezension zu schreiben. Es war echt nicht schlecht und ich bin auch gespannt auf die anderen Teile, aber vom Hocker gerissen hat es mich irgendwie nicht. Es ist halt irgendwie so dahin geplätschert.
Erstmal muss ich sagen: Der Klappentext ist irgendwie Käse. Amy fühlt sich zu Junior hingezogen? Nee, ist mir irgendwie nicht aufgefallen. Und das war auch gar nicht schlimm, schließlich hatte Amy auf der Erde einen Freund, den sie hinter sich gelassen hat, und über den ist sie noch nicht ganz weg. Dass Junior Amy gut findet, ist schon zu merken, sie hält sich aber sehr zurück.
Amy war mir eigentlich ganz sympathisch. Anfangs wird aus ihrer Sicht der Kryo-Schlaf beschrieben, also der Zustand, als sie eingefroren wurde, und das war echt keine schöne Vorstellung. Ich war irgendwie erleichtert, als sie endlich aufgewacht war.
Bei Junior hab ich mich immer gefragt, ob er denn keinen Namen hat, genau wie der Älteste. Ich meine, alle Anführer heißen irgendwann „Ältester“, aber ich würde mir doof vorkommen, wenn ich keinen Namen hätte :D
Juniors Faszination für Amy hat mir gut gefallen. Endlich ist es mal anders herum – sonst schmachten ja immer die Mädchen die Kerle an. Auch die langsam aufkeimende Beziehung zwischen den Beiden ist sehr gut gelungen. Es wird nichts überstürzt.
Amy tat mir zwischendurch echt leid. Das Wissen, auf einem Raumschiff eingesperrt zu sein, und die Erde nie wieder zu sehen, muss grausig sein.
Ich fand die Welt, die Beth Revis geschaffen hat, wirklich interessant. Auf der Godspeed sind alle Menschen monoethnisch, sie sehen also alle gleich aus (also jetzt nicht so Klon-mäßig, sondern bezogen auf Haarfarbe, Hautfarbe usw). Außerdem hat sich ihre Sprache weiterentwickelt und Amy hat anfangs Probleme, Junior zu verstehen. Auch Genmanipulation ist zur Alltagssache geworden.
Das Ende war mir ein bisschen zu abrupt und zu unübersichtlich. Trotzdem bin ich gespannt auf Teil 2.

Fazit:

Mit Godspeed – Die Reise beginnt hat Beth Revis einen guten Reihenauftakt geschrieben. Insgesamt konnte mich das Buch überzeugen und es ließ sich schnell lesen. Besonders interessant fand ich die Themen, die sich mit einer möglichen Zukunftsvision beschäftigen. Die aufkeimende Beziehung zwischen den Protagonisten Amy und Junior und die unterschwellige Spannung haben mir ein paar schöne Lesestunden beschert.

                                                               5 / 6 Herzen

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezension :) Für mich ist Godspeed eine der besten Trilogien überhaupt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Ich bin schon gespannt, was mich in den nächsten Teilen erwartet. Habe Band zwei schon angefangen.

      Löschen
  2. Tolle Rezension :)
    Ich überlege mir schon lange, dass Buch auch zu kaufen, weil ich das Thema ziemlich interessant finde. Und du meintest ja auch, das Genforschung und so vorkommt, was mich auch interesssiert. Ich glaube,das Buch ist gerade auf meiner Wunschliste ein wenig nach oben gewandert :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ich hab auch echt lange überlegt, das Buch hab ich vielleicht vor einem Monat oder so gekauft. Ich glaube, es lohnt sich. Vor allem weil ich gehört habe, dass die Folgebände noch besser sind.

      Löschen
  3. Hallo Stefanie,

    die Reihe ist eine meiner liebsten Trilogien! Super beschrieben!

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil du es so angepriesen hast, musste ich es natürlich gleich lesen! :D
      Bin echt gespannt, wie es jetzt weitergeht.
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hallo Stefanie,

    dann hoffe ich mal, dass dich der zweite Teil auch überzeugt! Viel Spaß beim Lesen :D

    Liebe Grüße


    Kay

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :))
    Ich liebe die ganze Trilogie, am besten hat mir der zweite Band gefallen :) Du musst die nächsten beiden Bände unbedingt bald lesen! Schöner Blog, muss gleich mal Leserin werden... Vielleicht hast du ja Lust mal bei mir vorbeizuschauen <3
    Liebe Grüße,
    Livi
    http://liviliest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin schon dabei :) Da ich sowieso schon alle Bände hier stehen hab, hab ich mir gedacht, kann ich sie auch gleich an einem Stück lesen :D
      Danke dir, da schau ich gleich mal rüber!

      Löschen
  6. Haha ich habe das Buch neulich auch rezensiert und wir sind fast einer Meinung :) Deine Rezensionen sind überhaupt toll; ich habe deinen Blog durch Zufall entdeckt und bin direkt Leserin geworden.
    LG
    Krypta
    http://planet-der-buecher.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui danke, das hör ich gerne :)
      Hab bei dir auch gleich mal vorbeigeschaut und bin Leserin geworden.
      Liebe Grüße

      Löschen