[Rezension] Mystic City - Das gefangene Herz

Die Liebe zu einem Rebellen




Autor: Theo Lawrence
Erscheinungsjahr: 2013
Verlag: Ravensburger
ISBN 978-3473400997
416 Seiten

Klappentext:

Aria Rose hat mit einem Schlag ihr Gedächtnis verloren. Als sie dann auch noch den gut aussehenden Hunter trifft, ist ihre Verwirrung vollkommen. Auf mysteriöse Weise fühlt sie sich zu ihm hingezogen, doch diese Liebe darf nicht sein. Denn Hunter gehört zu den Mystikern, einer Rebellengruppe mit magischen Fähigkeiten. Sie werden von Arias Familie von jeher unterdrückt. Kaum gibt Aria sich ihren verbotenen Gefühlen hin, entbrennt ein erbitterter Machtkampf in der Stadt und eine dunkle Erinnerung kehrt zurück...


Meine Meinung:

Unter dem Klappentext konnte ich mir nicht so viel vorstellen, aber das ist ja manchmal auch gar nicht so schlecht. Ich hatte von einigen Leuten gehört, dass das Buch ganz gut sein soll und so habe ich mich auch daran gewagt.
Sogleich wurde ich in die Welt von Aria entführt, deren Vater praktisch über New York regiert. Sie gehört also mehr oder weniger zur High Society. Zu Beginn erleben wir ihre Verlobungsfeier mit. Jedoch hat Aria vor Kurzem angeblich eine Überdosis Stic – eine gängige Droge – genommen und kann sich seitdem an nichts mehr erinnern. Auch nicht an ihren Verlobten Thomas, der der Sohn des gegnerischen politischen Lagers ist. Aufgrund der Verlobung begraben die beiden Familien Foster und Rose nun ihr Kriegsbeil und wollen gemeinsam gegen die Mystiker kämpfen.
Diese werden für einen Bombenanschlag beschuldigt, der viele Leben gekostet hat.
Insgesamt hat sich Theo Lawrence wirklich Mühe gegeben, seine Welt zu entwerfen. Mystic City spielt in der Zukunft, nachdem die Klimakatastrophe die Pole geschmolzen hat. Nun steht New York bis zu einem gewissen Punkt unter Wasser und die wohlhabenden Bürger leben in den so genannten Horsten, die weit über dem Meeresspiegel errichtet wurden. In der Tiefe wohnen die Mystiker und die Armen. Dorthin flieht Aria immer wieder, wenn sie oben einfach nicht mehr weiter weiß. Ein Grund dafür ist Hunter, den sie bei ihrem vermeintlich ersten Besuch dort unten getroffen hat.
An sich ist die Liebesgeschichte zwischen den beiden schön, jedoch ging es mir am Anfang ein bisschen zu schnell. Nach Arias Wissen haben die beiden sich gerade mal zum dritten Mal gesehen, als sie schon darüber nachdenkt, ob sie ihn liebt. Dabei sind sie sich bis dahin noch nicht mal richtig nahe gekommen.
Jedoch war die Spannung in der Geschichte immer da. Als Leser konnte man sich schon denken, dass ihre Eltern Aria nicht ganz die Wahrheit erzählt haben und so war man immer gespannt auf des Rätsels Lösung. Gerade ab der Hälfte des Buches wurde ich richtig gefesselt und konnte das Buch gar nicht mehr weglegen. Übrigens hat mir auch gefallen, wie der Autor den Leser immer in die Irre geführt hat. Mehr als einmal stellte sich eine Person als ganz anders heraus, als ich es gedacht hätte.
Das Ende war angemessen. Es hat zwar keinen direkten Cliffhanger, jedoch will ich trotzdem unbedingt wissen, wie es weiter geht und ob die Rebellen es schaffen, sich gegen die ungerechte Behandlung zu wehren, die ihnen zukommt. 

Fazit:

Ein gelungener Auftakt mit einer richtig interessanten und gut ausgearbeiteten Welt. Ich bin gespannt, wie es mit Aria und Hunter weitergeht! 

                                                        5 / 6 Herzen

Kommentare:

  1. Oh, ich fand das Buch auch so toll und warte sehnsüchtig auf die Fortsetzung... Aber dauert ja nicht mehr ganz so lange:)
    Dir einen schönen Sonntag und lg,

    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Das Cover ist wirklich wunderschön und ich muss zugeben das es schon viel zu lange auf meiner Wunschliste ist. (:
    Tolle Rezension!
    Viele liebe Grüße,
    Jasi ♥

    http://meinelieblingsbooks.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Tolle Rezension :) Mystic City möchte ich auch unbedingt lesen (steht schon länger auf meiner Wuli).

    Liebste Grüße und einen schönen Restsonntag,
    Maike

    be-brave-read-books.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch stand schonmal auf meiner Wunschliste, als es neu herausgekommen ist, aber irgendwie ist es in Vergessenheit geraten. Jetzt hab ich es doch mal wieder aufgeschrieben, es geht ja im Moment auch öfter bei YouTube rum. :)

    Liebe Grüße
    Emma

    http://emmibooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin froh, dass ich dieses Buch endlich gelesen habe :) - eine magische Welt einfach.
    Ich freue mich schon auf Band 2 :)

    Liebste Grüße (:

    AntwortenLöschen