[Do it yourself] Vanillezucker zum Verschenken

Hallo ihr Lieben,

ihr denkt euch jetzt sicher: Huch, wo bin ich denn gelandet?! Ja, ich bin  immer noch die Lesetante. Aber ein kleines bisschen bin ich auch Basteltante :D
Das hier ist jetzt erstmal so ein Versuch. Ich schau mal, wie der Post ankommt und vielleicht gibt es dann noch mehr aus dieser Reihe.
So. Jetzt ist aber genug um den heißen Brei geredet: DIY ist das Thema! :)
Neulich brauchte ich eine Kleinigkeit zum Verschenken und Selbstgemachtes kommt dann immer besonders gut an. Da dies mein erstes "Tutorial" ist, seid bitte nicht so streng mit mir :D

Selbstgemachten Vanillezucker herzustellen dauert wirklich nicht lange. Für den Vanillezucker braucht ihr:
  - 200 g Zucker
  - 2 Vanilleschoten

Aus beiden Schoten das Mark herauskratzen und mit dem Zucker vermischen. Dann eine Vanilleschote in drei Stücke schneiden und sie zum Zucker geben. Das Ganze in das Glas füllen - fertig.



Dann fehlt uns jetzt bloß noch ein hübsches Gefäß zum Verschenken. Ich Dussel habe leider erst nachdem ich schon fertig war gemerkt, dass ich vielleicht ein Materialfoto machen sollte. Deshalb gibt's hier das Glas nur fertig beklebt :D
Ihr braucht:

   - 1 Einmachglas mit Schraubverschluss (ca 250 ml) 
   - Washi Tape
   - Schere 
   - Kleber oder Kleberoller
   - Stempel + Stempelkissen
   - Spitzenbordürenband 
   - Papier 


Womit ihr dann anfangt, ist eigentlich wurscht. Ich habe zuerst das Band um das Glas geklebt. Ein Kleberoller ist da definitivhilfreicher, als Flüssigkleber, weil es so keine Flecken gibt. Also: Einfach das Band zurechtschneiden, um das Glas herum kleben und vorne ein Schleifchen rein machen.




Dann habe ich mich dem Deckel gewidmet: Einfach mit kurzen Washi-Tape-Streifen bekleben. Damit der Rand nicht so schäbig aussieht, habe ich ein dünneres Tape benutzt und den gesamten Deckelrand damit beklebt.

Und zuletzt das Etikett: Ich habe dafür hellgrünes Papier von Echo Park benutzt und die Clear Stamps "Fascinators" von Paper Smooches. Kurze Erklärung: Clear Stamps sind durchsichtige Stempel, die es einem ermöglichen, genau zu sehen, wo man stempelt. Und zum Schluss habe ich noch mit einem Roller Date Stamp (so ein Ding, bei dem man das Datum verstellen kann) das Haltbarkeitsdatum aufgestempelt. Übrigens hält sich der Vanillezucker trocken und kühl gelagert ungefähr ein Jahr.



So ihr Lieben, das war es schon. Gar nicht so schwer, was? :) Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln und wäre wahnsinnig dankbar über ein bisschen Feedback! Hat euch der Post gefallen? Wünscht ihr euch mehr solcher "Bastelsachen"? Oder war das ein Griff ins Klo? :D

Liebe Grüße,
Stefanie

Kommentare:

  1. Hey meine Maus :)

    Super tolle Idee :) & sehr schön gestaltet. Also ich finde dein DIY wirklich toll :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankee Mausi :) Meine Mama hat sich auch sehr darüber gefreut :D
      Liebste Grüße <3

      Löschen