[Rezension] Saphirblau

Liebe geht durch alle Zeiten 02 






Autor: Kerstin Gier
Erscheinungsjahr: 2010
Verlag: Arena
ISBN 978-3401063478
400 Seiten

Klappentext:

Gideon und Gwendoyn sind bis über beide Ohren verliebt. Doch Liebe unter Zeitreisende birgt ungeahnte Tücken. Gut, dass Gwendolyn jede Menge Ratgeber an ihrer Seite weiß, sei es nun ihre beste Freundin Leslie oder Geisterfreund James. Nur Xemerius, ein leicht anhänglicher Wasserspeier, sorgt eher für Turbulenzen, als dass er hilft. Und als Gideon und Gwendolyn ein weiteres Mal in die Fänge des Grafen von St. Germain geraten, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt...


Meine Meinung:

Da mir das Ende des ersten Teils so neugierig auf den zweiten gemacht hatte, musste ich sofort weiterlesen.
In diesem Band kommen Gwendolyn und Gideon sich näher, auch wenn ihre „Freundschaft“ Höhen und Tiefen hat. Im einen Moment küssen sie sich, doch im nächsten behandelt Gideon Gwendolyn wie Luft. Und das ist nicht das einzige Geheimnis, dass es für Gwen aufzuklären gilt.
In welcher Beziehung steht sie zu Lucy und Paul? Warum haben diese beiden den Chronografen gestohlen? Sind sie gut oder böse? Was ist die Magie des Raben und besitzt Gwendolyn sie? Und was hat es überhaupt mit dem finsteren Grafen auf sich?
Außerdem muss Gwendolyn eine Menge Benimmregeln lernen, um sich in den 1820gern bewähren zu können.
In diesem zweiten Teil kommt eine neue Figur hinzu: Xemerius. Er ist ein Wasserspeier-Dämon, der – als er einmal entdeckt hat, dass Gwendolyn ihn sehen kann – ihr auf Schritt und Tritt folgt. Dabei gibt er gerne Kommentare zum Geschehen ab, über die ich mehr als einmal lachen musste. Auch lernen wir Gideons kleinen Bruder Rafael kennen, der im letzten Teil sicherlich auch noch an Bedeutung gewinnen wird.
Doch wie schon Gwendolyns Mutter im ersten Teil gesagt hat: Man darf keinem trauen. Und so rätselte ich mit Gwendolyn, wer gut und wer böse ist und versuchte, Licht in die Sache zu bringen. Einige Fragen (eigentlich sogar recht viele) sind jedoch immer noch ungeklärt und da ich so neugierig bin, muss ich Band 3 wohl gleich im Anschluss lesen. 

Fazit:

Eine wundervolle Fortsetzung, die mich sogar noch öfter zum Lachen bringen konnte, als der erste Teil. Gwendolyn ist zwar immer noch ziemlich naiv, wirkt aber nicht mehr so sehr wie ein Dummerchen. Die ganze Story nimmt an Tempo auf und ich bin wirklich gespannt, wie alles im dritten und letzten Teil aufgelöst wird.  

                                                         5 / 6 Herzen

Kommentare:

  1. Schöne Rezi, kann dir nur zustimmen♥ :D
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezi wieder Mausi <3

    Ich fand den dritten Teil am Besten :)

    <3

    AntwortenLöschen
  3. Wie immer: Tolle Rezi!
    "Saphirblau" fand ich auch sehr gut, aber der dritte Band ist einfach TOLL! ♥ Sehr spannend und eine schöne Romanze :D
    Lg Dusica ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, dankedanke! :)
      Ich lese jetzt den dritten, bin schon gespannt, wie alles ausgeht!
      LG

      Löschen
  4. Hach, ich liebe, liebe, liebe die Edelstreintrilogie von Kerstin Gier und fand Saphierblau am besten. :)

    lg, Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  5. Hey :)
    ich bin ein riesen Fan der Edelstein-Trilogie und besonderst der dritte Teil ist super ♥
    Deine Rezi ist echt toll und dein Blog superschön ♥ ich bin dir gleich gefolgt :)
    LG Anna
    www.annasvertraeumtebuecherwelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen