[Re-Read Rezi] Harry Potter and the Philosopher's Stone

The Boy who Lived




Autor: J.K. Rowling
Erscheinungsjahr: 1998
Verlag: Bloomsbury Publishing
ISBN 978-0747558194
332 Seiten
Hier kaufen

Klappentext:

Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.


Meine Meinung: 

Als ich neulich feststellte, dass ich die Harry Potter Bücher das letzte Mal vor 6 Jahren gelesen hatte, stand für mich fest, dass ich dringend eine Auffrischung brauche. Außerdem gibt es ja da diese wunderschönen englischen Ausgaben… Wie hätte ich da Nein sagen können?
Schon als ich die Bücher das erste Mal gelesen habe, habe ich sie geliebt. Und auch dieses Mal ging es mir nicht anders.
J.K. Rowling hat es geschafft, mich von der ersten Seite an in ihre Geschichte zu saugen und ich konnte gar nicht genug von der magischen Welt Harry Potters bekommen.
Wieder war ich entsetzt darüber, wie Harry von seinen Verwandten behandelt wird und hätte Tante Petunia, Onkel Vernon und allen Voran Dudley am liebsten gegen die Wand geklatscht… Umso froher war ich dann, als endlich Hagrid kam, um Harry mitzuteilen, dass er ein Zauberer ist. Ich mag es einfach so gerne, wie Harry auf dem Boden bleibt, obwohl er so berühmt ist. Er ist sehr genügsam und steht für die Dinge und Menschen ein, die ihm etwas bedeuten.
Einige Details hatte ich tatsächlich im Laufe der Zeit vergessen und so konnte ich meine Erinnerung wieder auffrischen und das Lesen in vollen Zügen genießen.
Nach dem Lesen wollte ich am liebsten direkt mit dem zweiten Band anfangen, allerdings war ich gerade im Urlaub und hatte das Buch nicht mitgenommen… Aber lange werde ich nicht mehr warten.
Direkt danach habe ich mir übrigens den Film dazu angeschaut. Auch, wenn es wirklich eine gute Verfilmung ist, gefällt das Buch mir besser. 

Fazit:

Harry Potter kann mich auch nach 6 Jahren noch restlos begeistern. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass es irgendjemanden gibt, der die Bücher noch nicht gelesen hat, aber falls doch: LEST ES. Wirklich, wer Harry Potter nicht liest, ist selbst schuld. 

                                                             6 / 6 Herzen

Kommentare:

  1. 6 Herzen - genauso sehe ich das auch ^-^

    AntwortenLöschen
  2. 6 Herz uuuh das ist viel ;) ich frag mich oft, ob ich mit Harry Potter anfangen soll aber hab noch so viel auf dem Sub und das ist ja eine mega Reihe. Danke für den Tip und ich hoffe du schaust auch mal bei mir vorbei ( www.ich-lebe-dein-traum.blogspot.com ) danke

    AntwortenLöschen