[Rezension] Shipwrecked 02 - Dark of the Moon

Spannung Pur




Autor: Siobhan Curham
Erscheinungsjahr: 2014
Verlag: Electric Monkey
ISBN 978-1405264587
321 Seiten
Hier kaufen

Klappentext

This time, there's no fire in the dream. All I see is a hazy yellow glow. Then a beautiful girl's face slowly appears. She's smiling at me, but a tear is trickling down her cheek. She opens her mouth to speak, but before she can say a word a snake slithers out from between her lips, its fangs bared. For Grace, being shipwrecked on a deserted island has brought two good things: new friendships ...and Cruz, her soulmate. But as her romance with Cruz intensifies, so do the strange happenings on the island. A girl haunts Grace's dreams - but what does she want? And will she ever let Grace leave? Love, betrayal and voodoo darkness, beneath a seething sun...

Meine Meinung: 

Nach dem ersten Buch hatte ich jetzt zwar nicht das Gefühl, dass ich sofort das zweite Buch in der Reihe haben muss. Aber als ich dann gesehen hatte, dass das Buch schon auf Englisch erschienen ist, habe ich es kurzer Hand mitbestellt.
Grace und ihre Freunde haben ja das Boot gefunden und haben vor, zu fliehen. Doch dann passiert etwas Schreckliches: Belle, die gerade erst gerettet wurde, wird plötzlich blind. Keiner hat eine Erklärung dafür.
Trotzdem versuchen die fünf Freunde mit dem Boot zu fliehen. Doch sie haben die Rechnung ohne die Insel gemacht. Die Strömung ist so stark, dass sie es einfach nicht aufs offene Meer hinaus schaffen. Stattdessen landen sie auf der anderen Seite der Insel und treffen tatsächlich auf eine Gruppe Aussteiger, die auf der Insel leben. Doch die Anführerin der Gruppe, Ruby, ist gleich sehr kalt und merkwürdig und irgendetwas scheint nicht zu stimmen.
Das Buch war beherrscht von unterschwelliger Spannung. Stets hatte ich das Gefühl, hinter mich blicken zu müssen, weil irgendwas im Busch war. Es gibt eher weniger ruhige Momente, aber das war nicht so schlimm.
Die Autorin hat das Zusammenspiel der Charaktere, die 24 Stunden am Tag auf einander hocken sehr gut dargestellt. Ich wusste immer noch nicht, was ich jetzt von Jenna halten soll, denn sie hatte zwar nette Momente, konnte aber trotzdem noch eine Schlange sein.
Grace, die Protagonistin, war mir wieder sehr sympathisch. Ich konnte mich gut in sie hinein versetzen. Cruz mochte ich auch besonders gern. Er ist einfach so ruhig und findet immer eine Lösung. Die Beziehung zwischen ihm und Grace ist aufrichtig und richtig schön.
Vor allem hat mir die Auflösung gefallen, und wie sich alles nahtlos zusammengefügt hat. Die Autorin hat definitiv ein paar überraschende Wendungen parat.
Das Ende war einfach nur nervenzerreißend spannend und ganz am Schluss konnte ich gar nicht fassen, was da passiert ist. Jetzt brauche ich unbedingt den dritten Teil! 

Fazit:

Wer den ersten Teil schon kennt, der sollte sich den zweiten nicht entgehen lassen. Meiner Meinung nach ist dieser nämlich noch ein klitzekleines bisschen besser, als sein Vorgänger. Generell war das Buch super spannend und hatte ein aufregendes Ende, nachdem ich unbedingt wissen muss, wie es weitergeht. 
                                                       5 / 6 Herzen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen