[Rezension] Bezwungen

Ein gelungener Abschluss




Autor: Teri Terry
Erscheinungsjahr: 2014
Verlag: Coppenrath
ISBN 978-3649622208
376 Seiten
Blogg dein Buch
Hier kaufen

Klappentext: 

Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden. Sich in Sicherheit wähnend, kreisen Kylas Gedanken wieder mehr um ihre Kindheit, und Stück für Stück kommen Erinnerungsfetzen an Lucy und ihre Eltern zurück. Als Kyla endlich ihre Mutter kennenlernt, erfährt sie, wer sie als Kind wirklich war. Doch wieso hat ihr Vater sie damals freiwillig den Terroristen übergeben? Und welch dunkles Geheimnis verbirgt sich hinter ihrer Familiengeschichte?


Meine Meinung: 

Nach dem zweiten Band musste ich natürlich sofort weiterlesen.
Mehr denn je ist Kyla auf der Suche nach ihrer wahren Identität. So fährt sie nach Keswick, um dort bei ihrer richtigen Mutter zu wohnen. Doch sie ist immer noch auf der Flucht vor Nico, dem Anführer der RT. Deshalb muss sie sogar ihr Aussehen gentechnisch verändern lassen.
Außerdem ist da noch Kylas neue Großmutter. Sie ist ein ziemliches hohes Tier bei den Lordern und stellt eine dauernde Gefahr dar.
Wieder gibt es eine Handvoll neuer Nebencharaktere. Die meisten davon mochte ich gerne – zum Beispiel Madison, die etwas vorlaut ist und auch mit Kyla in dem Wohnheim wohnt, das Stella – Kylas Mutter – leitet.
Wieder gibt es viele Rückblenden, in denen Kyla ihr Gedächtnis wiedererlangt und endlich erfahren wir, was ihr wirklich zugestoßen ist.
In diesem dritten Teil rückt die Geheimorganisation MIA in den Vordergrund und damit auch Aiden, der Kyla bislang schon geholfen hat, Ben wiederzufinden. Einerseits mochte ich es, dass sich Aiden und Kyla annähern. Andererseits war es mir irgendwie schon fast zu viel des Guten und ich hatte mitunter das Gefühl, dass sich so gut wie jeder männliche Charakter in Kyla verliebt. Dennoch mochte ich Aiden sehr gerne und habe gehofft, dass die beiden zusammen kommen.
Wie die Sache mit Ben gelaufen ist, fand ich schon krass. Eine solche Wendung hätte ich nicht erwartet.
Das Ende ging mir fast schon ein bisschen zu schnell. Erst bauen unzählige Situationen aufeinander auf, in denen ich mir dachte: Schlimmer kann es doch jetzt nicht werden und wie wollen sie denn da jetzt wieder rauskommen? Die Auflösung war vielleicht ein bisschen einfach. Aber letztendlich kann ich mich gut damit abfinden. Ich war auch froh über den Epilog und ich weiß, dass ich Kyla vermissen werde. Außerdem würde es mich natürlich interessieren, wie es mit dem Land jetzt weitergeht.

Fazit:

Ein dritter Teil, der mich absolut zufrieden gestellt hat. Ich glaube, dass ich dieses Buch sogar am besten aus der ganzen Trilogie fand. Wieder gab es permanente Spannung und ich konnte das Buch einfach nicht zur Seite legen. Das lag vor allem an den ständigen Enthüllungen und überraschenden Wendungen, an denen es auch diesmal nicht mangelt. Die Reihe ist absolut empfehlenswert!

                                                           5 / 6 Herzen

Kommentare:

  1. Hallo :)
    Ich habe dich für den "Would you rather"-Tag der Book Version nominiert und würde mich freuen, wenn du mit machst. :)
    Liebe Grüße. :)

    http://nickisbuecherwelt.blogspot.de/2014/12/tag-would-you-rather-bookversion.html

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Rezension! :)

    Und hey, ich habe dich heute getaggt! Würdest du vielleicht teilnehmen wollen? ;)

    http://nine-im-wahn.blogspot.de/2014/12/tag-sisterhood-of-world-bloggers-award.html

    Nine <3

    AntwortenLöschen