[NaNo-Tag] Die Playlist zu meinem Roman

Huhu ihr Lieben,

heute hab ich mir mal einen TAG zum NaNoWriMo ausgedacht :)
Früher habe ich beim Schreiben nie Musik gehört. Doch das hat sich jetzt geändert. Ich hab eine Playlist aus bestimmten Liedern (die meisten davon sind schon ein bisschen älter), die ich einfach immer wieder hören kann und die ich mit meiner Geschichte verknüpfe.
Dabei haben die Lieder nicht unbedingt vom Text her was mit der Handlung zu tun. Aber ich liebe es, die richtige Stimmung für eine Szene mit einem (langsamen / schnellen / sexy) Song noch zu verstärken.
Also stelle ich euch jetzt die Playlist von Stardust (so der Arbeitstitel :P ) vor.
Ich tagge Kim von Allthesespecialwords und natürlich alle anderen, die mitmachen wollen.

No Air - Jordin Sparks & Chris Brown
Parachute - Cheryl Cole
Black & Gold - Sam Sparro
Ass Back Home - Gym Class Heroes ft. Neon Hitch
Keep your Head up - Ben Howard
After Tonight - Justin Nozuka
5 am - SALM
Die another Day - Madonna
Skin - Rihanna
Where have you been - Rihanna
How to save a Life - The Fray
Glad you came - The Wanted
Love is not a Competition (but I'm winning) - Paramore
Let the Flames begin - Paramore
I write sins, not tragedies - Panic at the Disco
Ales neu - Peter Fox
Rhythm is a dancer - Snap
So High - The Follow Through
We don't eat - James Vincent McMorrow
Carolina Heat - You and me and everyone we know

Wow, das sind ja echt super viele... Und das sind eigentlich noch nicht alle :D Aber ich will euch hier auch keine 68 Titel vorsetzen. Aus meiner Playlist sind das jedenfalls die wichtigsten Lieder für mich, mit denen ich meist auch persönliche Dinge verbinde und ich liebe es einfach, sie ständig zu hören :)

Liebe Grüße,
Stefanie

[Rezension] Soul Beach 03

Salziger Tod




Autor: Kate Harrison
Erscheinungsjahr: 2014
Verlag: Loewe
ISBN 978-3785573884
384 Seiten

Klappentext:

Alice Forster wird verfolgt und sie fürchtet, dass der Mörder ihrer Schwester Meggie nun auch hinter ihr her ist. Nur am Soul Beach - dem Strandparadies, an dem sie ihre toten Freunde treffen kann - fühlt sich Alice noch sicher. Aber Soul Beach existiert nur als Website im Internet. Er ist nichts anderes als ein virtueller Wartesaal für die Ewigkeit. Und Alice muss unbedingt herausfinden, wer Meggie umgebracht hat, damit ihre Schwester den Strand endlich verlassen kann. Dann gibt es plötzlich Ärger im Paradies. Dunkle Wolken ziehen auf, ein Sturm braut sich zusammen. Wird ein Tsunami Soul Beach zerstören?

[NaNoWriMo-Tagebuch] Tag 15 - 22

Tag 15
Ich habe heute im Zug 500 Wörter geschrieben. Dann hatte ich den Rest des Tages Uni und war danach echt platt.
Aber immerhin habe ich heute das erste Buch des Monats fertig gelesen - Passagier 23. Es war echt gut und Sebastian Fitzek ist ja echt total sympathisch :)

Tag 16 
Auch heute hatte ich Uni, konnte aber im Zug an einer ziemlich spannenden Stelle arbeiten und habe deshalb  1900 Wörter geschafft.

Tag 17 
Wieder Uni. Leider konnte ich heute auch meine Freistunden nicht zum Schreiben nutzen, da ich mich mit meiner Mama getroffen habe. Aber abends habe ich dann doch noch 2400 Wörter geschrieben.

Tag 18
Heute ist es passiert. Ich habe die 45k geknackt!! :)

Tag 19 
Ich war heute bei Kim und wir wollte eigentlich schreiben... Aber irgendwie lief es dann doch nicht so :D Dafür haben wir uns aber gegenseitig mit dem Plot unserer Geschichten geholfen. Es gibt jetzt noch ein paar weitere Entwicklungen, die meine Story noch verzwickter und überraschender machen, worüber ich mich sehr freue. Jetzt muss ich nur noch weiterschreiben...
Achja, ich habe mich übrigens dazu entschieden, aus der Geschichte eine Dilogie zu machen. Alles passt einfach nicht in ein Buch.

Tag 20, 21 und 22
Ich bin absolut überhaupt nicht zum Schreiben gekommen. Bin immer noch bei 45.500 Wörtern. Hoffe, dass es am Montag wieder besser wird... Habe langsam schon ein schlechtes Gewissen

[Rezension] Passagier 23

Spannung pur! 




Autor: Sebastian Fitzek
Erscheinungsjahr: 2014
Verlag: Droemer HC
ISBN 978-3426199190
432 Seiten 

Klappentext

Martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren Frau und Sohn verloren. Es geschah während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff „Sultan of the Seas“ – niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Martin ist seither ein psychisches Wrack und betäubt sich mit Himmelfahrtskommandos als verdeckter Ermittler.
Mitten in einem Einsatz bekommt er den Anruf einer seltsamen alten Dame, die sich als Thrillerautorin bezeichnet: Er müsse unbedingt an Bord der „Sultan“ kommen, es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. Nie wieder wollte Martin den Fuß auf ein Schiff setzen – und doch folgt er dem Hinweis und erfährt, dass ein vor Wochen auf der „Sultan“ verschwundenes Mädchen wieder aufgetaucht ist. Mit dem Teddy seines Sohnes im Arm …

[NaNoWriMo-Tagebuch] Tag 8-14

Zu Teil 1 des Tagebuchs geht's HIER
Wenn ihr wissen wollt, was ich an meinem Roman am meisten mag, dann schaut euch DIESEN Post an :)
Wollt ihr eigentlich noch mehr Infos zur Geschichte selbst haben?

Tag 8 
Heute bin ich leider nicht zum Schreiben gekommen, weil ich gearbeitet habe.

Tag 9 
Wow. Heute habe ich meine eigenen Rekord gebrochen. Ich habe heute etwas über 8000 Wörtern geschrieben und bin wahnsinnig stolz darauf. Kim und ich haben zusammen eine Schreibtour mit verschiedenen Stationen gemacht. Bei 25k hab ich heute aufgehört, obwohl ich immer noch weiter hätte schreiben können. Auch meinen Plot habe ich ziemlich voranbringen können. Ich weiß jetzt ungefähr, worauf das ganze hinaus läuft.
25000 Wörter! Das bedeutet, ich habe schon die Hälfte von meinem Ziel geschafft und das an 9 Tagen, von denen ich an mindestens 2 Tagen gar nichts geschrieben habe. :o Ich habe zum ersten Mal das Gefühl, dass ich den NaNo tatsächlich gewinnen könnte :)

Tag 10
Auch heute habe ich wieder einiges geschafft, nur vergessen, regelmäßig zu updaten. Insgesamt habe ich heute knapp 6000 Wörter geschrieben, ein großer Teil davon geht auf ein produktives Schreibtreffen mit Kim zurück <3
Mein Word Count ist bei 31.122.  Ich bin wahnsinnig stolz, habe aber heute gemerkt, dass 50k nicht ausreichen, um meine Geschichte komplett zu erzählen...

Tag 11
Heute hab  ich nur 1000 Wörter geschrieben. Im Vergleich zu den vorigen Tagen ist das natürlich ein Witz, aber ich hatte auch Uni und generell bin ich ja so weit voraus, dass ich mir auch mal einen weniger produktiven Tag erlauben kann.

Tag 12 
Ich habe heute nur ca 400 Wörter geschrieben... Hänge da gerade in so einer doofen Szene fest und weiß noch nicht so genau, wie ich weiter machen will.

Tag 13 
Also heute habe ich ja genau 0 Wörter geschrieben. Obwohl ich Zeit dazu gehabt hätte. Diese Szene demotiviert mich extrem und jetzt habe ich eigentlich auch alles runtergeschrieben, was ich im Plot genau ausdifferenziert hatte. Ich weiß zwar immer noch, wo es hingehen soll und wie ich dorthin komme, aber die weiteren Szenen im Detail sind noch völlig offen. Ich glaube, dass mich das blockiert. Da sollte ich michmal dransetzen. Aber nicht heute.

Tag 14 
Heute habe ich mir vorgenommen, mindestens 5k zu schaffen. Da ich am Samstag und Sonntag den ganzen Tag in der Uni hocken werde, muss ich ja meinen Vorsprung noch ein bisschen ausbauen.
  ->23:44
Wow, ich habe sogar ein bisschen über 5k geschafft. Ich werd jetzt noch schnell 300 Wörter schreiben und dann hab ich die 38k  voll :)