[Rezension] Crown of Midnight

Throne of Glass 02 




Autor: Sarah J. Maas
Verlag: Bloomsbury
Erscheinungsjahr: 2013
ISBN 978-1619630628
420 Seiten 

Klappentext: 

After a year of hard labor in the Salt Mines of Endovier, eighteen-year-old assassin Celaena Sardothien has won the king's contest to become the new royal assassin. Yet Celaena is far from loyal to the crown – a secret she hides from even her most intimate confidantes. Keeping up the deadly charade—while pretending to do the king's bidding—will test her in frightening new ways, especially when she's given a task that could jeopardize everything she's come to care for. And there are far more dangerous forces gathering on the horizon -- forces that threaten to destroy her entire world, and will surely force Celaena to make a choice. Where do the assassin’s loyalties lie, and who is she willing to fight for?


Meine Meinung:

Nach dem Kurzgeschichtenband musste ich einfach mehr Celaena in meinem Leben haben, deshalb habe ich als nächstes zum zweiten Teil der Throne of Glass-Reihe gegriffen.
Nach dem ersten Teil wusste ich ja nicht so genau, wo die Reise hingehen soll, jetzt da sie der Champion des Königs ist.
Diesmal bekommt sie den Auftrag, eine Gruppe Rebellen, die sich direkt unter der Nase des Königs gebildet hat, zu zerschlagen. Ihr erstes Opfer kennt sie allerdings von früher und sie kann nicht wirklich glauben, dass er etwas damit zu tun hat.
Natürlich gibt es wieder unzählige mysteriöse Geschehnisse und Rätsel, die es zu lösen gilt. Die Autorin lässt es nie langweilig werden. Wir verbringen auch wieder viel Zeit in der Gruft unter dem Schloss und Celaena bekommt einen lustigen neuen Gefährten – Mort, den sprechenden Türklopfer. Der war manchmal echt zum schießen
Nachdem Celaena Dorian am Ende des letzten Bands eine deutliche Abfuhr gegeben hat, rückt jetzt Chaol mehr in den Mittelpunkt. Ich mochte Dorian zwar, aber Chaol war noch viel toller. Es gab einfach richtig süße Szenen und die beiden sind perfekt zusammen. Ich konnte gar nicht genug von ihnen kriegen und ich will unbedingt mehr davon!
Celaena ist wieder mal eine wahnsinnig tolle Protagonistin. Sie ist absolut nicht fehlerlos und benimmt sich auch das ein oder andere Mal ziemlich heftig. Aber trotzdem muss man sie einfach mögen. Außerdem muss sie sich immer wieder sich selbst stellen und entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen.
Dann passiert natürlich noch einiges, was die Handlung in eine ganz andere Richtung treibt: Wieder spielen Wyrdmarks und dergleichen eine Rolle. Und welche bedrohlichen Pläne hat der König?
Die Enthüllung am Ende war leider so vorhersehbar, dass ich fast gähnen musste. Aber das hat meinen Lesegeschmack nicht im Geringsten geschmälert.
Außerdem gibt es auch eine große Enthüllung um Dorian, die noch sehr vielversprechend werden könnte.
Das Ende hat eine gute und interessante Grundlage für den dritten Teil geschaffen. Ich freue mich schon darauf und bin gespannt, was mich erwartet. Es gibt natürlich immer noch einige ungeklärte Fragen. Übrigens bin ich mal gespannt, wann wir Arobynn wiedertreffen. Das wird bestimmt nicht so lustig. 

Fazit:

Diese Reihe zählt einfach schon allein wegen der Protagonistin zu meinen Lieblingen. Das ist fast schon wie eine Sucht, ich wollte immer mehr und mehr von dieser Welt lesen. Diesen Monat werde ich wohl nicht mehr zum dritten Band kommen, aber nächsten Monat ganz bestimmt! 

                                                  5 / 6 Herzen

1 Kommentar:

  1. Huhu! :)

    Super, dass du Throne of Glass auch auf Englisch liest! :) Ich sitz gerade bei Band 1 und kann das Buch kaum aus der Hand legen. Bin schon sehr gespannt wies weiter geht! Schön zu sehen, dass dir Band 2 so gut gefallen hat, da kann ich ja beruhigt schonmal vorkaufen. ;)

    Wünsch dir einen schönen Start in die neue Woche!

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen