[Rezension] Opal

Schattenglanz 




Autor: Jennifer L. Armentrout
Erscheinungsjahr: 2015
Verlag: Carlsen
ISBN 978-3-551-58333-8
464 Seiten 

Klappentext: 

Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein – aber es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nicht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Doch für ihre Freunde – und für Daemon – würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen.

Meine Meinung: 

Obsidian ist ja eines meiner Lieblingsbücher und Onyx hat mir auch ziemlich gut gefallen. Leider konnte Opal in meinen Augen nicht ganz mithalten.
Ich hatte das Buch schon auf Englisch angefangen, es aber nach 50 Seiten wieder weggelegt, weil ich nicht so richtig reingekommen bin. Trotzdem wollte ich das Buch natürlich noch lesen und habe gehofft, dass ich das Buch einfach nur zu einem schlechten Zeitpunkt angefangen habe. Als die deutsche Ausgabe dann erschien, habe ich es noch einmal versucht.
Die ersten 200 Seiten waren für mich einfach irgendwie langweilig. Es hat mich überhaupt nicht gepackt, auch wenn sich der Schreibstil natürlich wunderbar lesen ließ. Erst dann hat das Buch angefangen, mich mitzureißen und ich hatte mehr Spaß beim Lesen.
Das hört sich jetzt erstmal total schlecht an. Aber ich kann jetzt auch nicht sagen, dass mir das Buch nicht gefallen hat. Dass ich mich ein bisschen durch das erste Drittel quälen musste, gibt auf jeden Fall Punktabzug, aber ab einem gewissen Punkt war es dann ja besser und natürlich gefällt mir die Geschichte um Katy und Daemon immer noch. Auch wenn er sich in ein zahmes Kätzchen verwandelt hat. Klar, es kommen immer noch ab und zu Sprüche, die auf sein übergroßes Ego hinweisen, aber solche Schlagabtäusche, wie im ersten Band gibt es nicht mehr. Daemon war mir fast schon ein bisschen zu weichgespült und Edward-mäßig (auch wenn ich das bei den Büchern davor nicht hatte, musste ich Opal ständig mit Twilight vergleichen…).
Katy tat mir öfter mal leid, da ihre beste Freundin Dee nicht mehr viel von ihr wissen will seit den Geschehnissen am Ende des zweiten Bands… Katy bemüht sich immer wieder, ihre Beziehung zu Daemons Schwester zu retten, aber Dee hat sich auch ziemlich verändert.
Besonders gut gefallen haben mir natürlich wieder die Blogger- und Bücherelemente, die die Autorin immer wieder einbaut. So wird auch ein schöner Kontrast zu dem ganzen übernatürlichen Chaos gesetzt, in dem Katy sich befindet.
Sie macht auch in Opal wieder einiges an Charakterentwicklung durch und sie merkt, dass sie kaum Probleme damit hat, jemanden umzubringen. Das belastet sie sehr.
Dawson empfand ich auch als netten Charakter, allerdings blieb er mir noch ein bisschen zu blass und hat kaum Merkmale, die ihn herausstechen lassen.
Das Ende war richtig mies und ich bin gespannt, wie die Autorin das in Origin wieder gut machen will. 

Fazit:

Die ersten 200 Seiten haben mich eher enttäuscht, danach konnte mich das Buch dann zum Glück doch noch von sich überzeugen. Insgesamt konnte es aber für mich nicht mit den Vorgängern mithalten. Trotzdem habe ich die Geschichte um Katy und Daemon genossen und auch das ein oder andere Mal mit ihnen gezittert, denn es passiert einiges an Action. Hoffentlich kann mich Origin wieder mehr überzeugen.

                                                         4 / 6 Herzen

Kommentare:

  1. Hallo,
    tolle Rezi ich mag die Bücher ja bisher auch richtig gut, den Band habe ich aber leider noch nicht gelesen... aber bei meinem nächsten Bücher-Einkauf ist er auf alle Fälle dabei! Bin schon gespannt ;) ob mich das Buch gleich Packt oder ob ich wie du erst später mitgerissen werde ;).
    Liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na dann wünsche ich dir viel Spaß mit Katy und Daemon :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Huhu :D

    Sehr schöne Rezi :) Ich hab diesen Monat den ersten Teil auf englisch gelesen und fand ihn richtig gut. Ich freu mich schon so sehr auf die anderen Bände. Da brauch ich auf jeden Fall ganz schnell Nachschub ^^
    Die deutschen Cover sind aber auch ein Traum. Ich finde sie so viel schöner, als die englischen.

    Ganz liebe Grüße
    Maddie ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, also den ersten Band fand ich bislang auf jeden Fall auch am besten. Ich habe das Knistern zwischen Katy und Daemon geliebt :)
      Die englischen Cover sind leider wirklich nicht so schön :D Aber das deutsche Cover für Origin ist richtig toll geworden, hast du das schon gesehen? :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo Stefanie,

    ganz frisch auf deinem Blog musste ich mich erstmal etwas umsehen.
    "Onyx" ist auch bei mir noch gar nicht solange her und wie für dich
    war dies eher ein schwacherer Teil im Vergleich zu den Vorgängern.

    Schöne Rezi, toller Blog, hier bleibe ich gern ;-)

    Liebste Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uii, ein neues Gesicht! Herzlich Willkommen :) <3
      Meinst du jetzt Opal? Also für mich war der erste Band einfach der beste, der zweite war aber auch noch ziemlich gut. Ich hoffe, dass es in Origin wieder ein bisschen besser wird :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Huhu, :)
    ich habe eigentlich immer gedacht, du hast die Reihe auf englisch schon komplett gelesen :D
    Ich warte noch, bis alle auf deutsch erschienen sind, dann beginne ich mit Band 1 der Reihe :)

    lg <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :o nee, ich besitze sie zwar, aber ich hab noch nicht alle gelesen :D
      Du bist ja echt krass.. Das dauert ja bestimmt noch ca 1 Jahr :D
      Liebe Grüße <3

      Löschen