[Rezension] Salt & Stone

Kann mit dem ersten Band mithalten


Autor: Victoria Scott
Erscheinungsjahr: 2015
Verlag: Scholastic
ISBN 978-1910002063
416 Seiten

Klappentext: 

One hundred and twenty-two began. Only forty-one remain. Tella's made it through the first terrains of the Brimstone Bleed - but the contest isn't over yet. If she wants to save her brother, she must face oceans and icy mountains, all for the chance of winning the Cure. And even if Tella survives these deadly places, the greatest threat will still be her fellow Contenders - even the ones she trusts the most.


Meine Meinung:

Nachdem ich Fire & Flood gelesen hatte, habe ich den zweiten Teil direkt bestellt und auch sofort damit angefangen. Ich musste ja wissen, wie es mit Tella und ihren Freunden weitergeht.
Die Reise geht zuerst weiter durch den Ozean. Hier werden einige neue Figuren vorgestellt, die man mehr oder weniger mag und die ihre ganz eigenen Geheimnisse haben.
Seit Guy im letzten Base Camp etwas zu Tella gesagt hat, benimmt sie sich ein bisschen wie ein störrischer Teenager. Sie will um jeden Preis beweisen, dass sie auch alleine klarkommt und trifft deshalb ein paar dumme Entscheidungen. Auch, wenn ich die Handlung in der ersten Hälfte trotzdem  spannend fand, hat mich Tella echt ein bisschen genervt und ich fand ihr Aufbegehren auch ein bisschen unnötig. Sie macht immer das Gegenteil von dem, was Guy sagt und sieht dabei nicht, dass Guy jahrelang für das Rennen trainiert hat und einfach den besseren Plan von allem hat. Mit ihrem Verhalten bringt Tella sich und die anderen mehr als einmal in Gefahr. Abgesehen davon war es aber trotzdem toll und spannend. Als ich die ersten 100 Seiten hinter mir hatte, war hatte sich Tella dann auch wieder eingekriegt und es ging gewohnt fesselnd weiter.
Nach dem Ozean kommt der Berg bzw. die Schneewüste. Diese Zone war auch nochmal richtig heftig und unsere Kandidaten haben oft ums schiere Überleben gekämpft.
Die Beziehung zwischen Tella und Guy hat unter ihren Eskapaden am Anfang gelitten und sie steht auch definitiv nicht im Vordergrund. Trotzdem war es schön, wie die beiden sich intuitiv verstehen.
Das Ende war dann nochmal sehr nervenaufreibend und ich wollte einfach nur noch, dass meine liebgewonnenen Kandidaten es hinter sich haben. Ich musste in einer Szene sogar ein bisschen weinen.
Die Autorin hat auf ihrer Homepage mitgeteilt, dass der Verlag bisher keinen dritten Teil gekauft hat, was ich ziemlich schade finde. Die vier Öko-Systeme sind zwar durchlaufen worden, aber beendet ist die Geschichte um das Brimstone Bleed damit noch nicht. Ich wäre ziemlich enttäuscht, wenn es nicht noch eine Fortsetzung geben würde! 

Fazit:

Eine gelungene Fortsetzung, auch wenn Tella in der ersten Hälfte ein paar unnötige Anwandlungen hat. Vielleicht dachte die Autorin, das wäre eine tolle Charakterentwicklung, ich fand es allerdings ein bisschen nervig. Aber das hat der tollen Geschichte trotzdem nichts abgetan und ich mochte das Buch eigentlich genauso gerne, wie den ersten Teil. Es war wirklich total spannend und ich habe bis zum Ende mit Tella und ihren Freunden mitgefiebert. Ich hoffe sehr, dass es noch einen dritten Teil geben wird!
                                                       5 / 6 Herzen


Kommentare:

  1. Ich bin echt gespannt wie Band 01 ist :)).

    Ich hoffe es wird mir auch gefallen :))

    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, du musst es lesen! Ich bin gespannt auf deine Meinung :) <3

      Löschen