[Rezension] After we collided 02

Besser als Band 1


Autor: Anna Todd
Erscheinungsjahr: 2014
Verlag: Gallery Books
ISBN 978-1476792491
688 Seiten

Klappentext: 

After a tumultuous beginning to their relationship, Tessa and Hardin were on the path to making things work. Tessa knew Hardin could be cruel, but when a bombshell revelation is dropped about the origins of their relationship—and Hardin’s mysterious past—Tessa is beside herself.
Hardin will always be…Hardin. But is he really the deep, thoughtful guy Tessa fell madly in love with despite his angry exterior—or has he been a stranger all along? She wishes she could walk away. It’s just not that easy. Not with the memory of passionate nights spent in his arms. His electric touch. His hungry kisses.
Still, Tessa’s not sure she can endure one more broken promise. She put so much on hold for Hardin—school, friends, her mom, a relationship with a guy who really loved her, and now possibly even a promising new career. She needs to move forward with her life.
Hardin knows he made a mistake, possibly the biggest one of his life. He’s not going down without a fight. But can he change? Will he change…for love?



Meine Meinung: 

Da diese Bücher einfach süchtig machen, musste ich natürlich erfahren, wie es mit Tessa und Hardin weitergeht. Das Ende des ersten Bands war ja ziemlich heftig. 
Der Anfang von diesem Buch hat mich dann auch ein bisschen genervt, weil Tessa Hardin einfach nicht glaubt, dass er sie wirklich liebt. Das war irgendwie echt anstrengend, obwohl ich sie natürlich auch verstehen konnte, dass sie Angst hatte, nochmal verletzt zu werden. Aber es hätte einfach ein Blinder mit nem Krückstock gesehen, dass er sie liebt. 
Sehr angenehm fand ich es, dass die Autorin nun auch aus Hardins Sicht erzählt und wir so an seinen Gedanken teilhaben können. So versteht man ihn viel besser. 
Ich muss sagen, dass dieser Teil mich positiv überrascht hat. Natürlich gab es auch hier Momente, wo ich das Buch aus dem Fenster schmeißen wollte, gerade weil es dieses Mal Tessa ist, die ein paar Flausen im Kopf hat. Aber trotzdem machen beide Charaktere eine tolle Entwicklung durch. 
Hardin versucht, sich für Tessa zu ändern, was ihm aber oft gar nicht so leicht fällt. 
Natürlich passiert hier nicht viel Neues - es ist immer noch der gleiche Kreis aus Konflikt, Versöhnung und Sex. Aber die Konflikte werden reifer und Tessa und Hardin versuchen, darüber zu reden. 
Die Geschichte hat, wie schon der erste Band, eine unheimliche Sogwirkung und lässt einen erst wieder los, wenn man die letzte Seite umgeblättert hat. Die natürlich wieder auf einem Cliffhanger endet, wie könnte es auch anders sein. 

Fazit: 


Auch, wenn nicht wirklich viel Neues passiert und Tessa und Hardin oft immer wieder die gleichen Verhaltensmuster an den Tag legen, ist dieser zweite Teil doch schon viel reifer. Es macht Spaß dabei zuzusehen, wie sie Hardin und auch Tessa weiterentwickeln und dazulernen. Meiner Meinung nach eine Verbesserung zum ersten Teil! 

                                                     5 / 6 Herzen
                                  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen