[Rezension] Frostglut 04

Kann nicht mithalten


Autor: Jennifer Estep
Erscheinungsjahr: 2013
Verlag: IVI
ISBN 978-3492703048
432 Seiten



Gwen ist am Ziel ihrer Träume angelangt: Endlich hat sie ein richtiges Date mit dem Spartaner Logan. Doch dann macht ihr ausgerechnet dessen Vater einen Strich durch die Rechnung. Er verhaftet Gwen und klagt sie an, mit dem Gott Loki im Bunde zu stehen und ihm die Flucht ermöglicht zu haben. Nun droht ihr nicht nur Arrest, sondern sogar die Höchststrafe, der Tod. Und damit steht fest: Im Protektorat gibt es einen Schnitter des Chaos. Doch wer ist es? Plötzlich befindet sich Gwen in einem dramatischen Kampf gegen die Marionetten Lokis, der die Mythos Academy erschüttern wird ...




Nach dem Ende des dritten Bands war ich sehr gespannt, wie es jetzt mit Gwen und ihren Freunden weitergeht, weshalb ich auch nicht lange mit dem nächsten Buch gewartet habe. 

Kurze Zeit nachdem Loki entkommen konnte, wird Gwen auf einmal verhaftet. Ihr wird vorgeworfen, Loki vorsätzlich befreit zu haben. 

Leider kam ich anfangs nicht so gut in die Geschichte rein. Die ersten 150 Seiten haben mich eher gelangweilt und die Richtung, in die sich alles entwickelte, hat mir nicht gefallen. Die ganzen Anschuldigungen gegen Gwen waren so unfair und auch so schwachsinnig, dass es mir nicht wirklich Spaß gemacht hat. 

Gwen als Charakter hat mir aber mal wieder sehr gut gefallen. Auch wenn sie von allen Mitschülern wegen der falschen Anschuldigungen gehasst wird, verliert sie trotzdem nicht ihre Bissigkeit und ihre Schlagfertigkeit. 

Überrascht hat mich teilweise die Blutigkeit des Buches. 

Die Liebesgeschichte zwischen Gwen und Logan ist ziemlich hintergründig, aber doch ganz süß. Davon hätte ich ja gerne noch ein bisschen mehr gehabt. 

Was mich extrem gestört hat, waren die ganzen Wiederholungen. Man könnte meinen, die Autorin hält ihre Leser für dumm und es hat mich irgendwann echt genervt. 

Die Autorin konnte das Ruder zum Glück irgendwann noch rumreißen und die Geschichte nahm doch noch richtig an Fahrt auf. 

Wie ich es von der Reihe jetzt schon gewohnt bin, passiert inhaltlich nicht wahnsinnig viel. Dennoch stieg ab der Hälfte die Spannung ruckartig an und ließ bis zum Ende nicht mehr nach. 

Das Ende war in manchen Punkten nicht wirklich unerwartet, aber dennoch sehr mitreißend. Man merkt, wie sehr Gwen gewachsen ist und dass sie in ihrer Champion-Rolle voll und ganz aufgeht. 

Der vierte Teil der Reihe kann nicht ganz mit den Vorgängern mithalten. Das liegt daran, dass die Spannung erst ab ca der Hälfte richtig einsetzt. Abgesehen davon hat mir das Buch allerdings schon gut gefallen und der Showdown war toll. Ich hoffe, dass ich mit Band 5 wieder besser klarkomme. 

4,5 / 6 Blümchen

Andere Meinung lesen? 

1 Kommentar:

  1. Hey Stefanie,
    eine super detaillierte Rezension! Super großes Lob.
    Ich spiel schon seit einer Weile mit dem Gedanken, die Reihe zu lesen. Ich find es nur so unglaublich schade, dass die weißen Cover so langsam verschwinden und nur noch die TB-Ausgabe zu kriegen ist. Wobei die auch ihren Zauber haben.... Schwierige Sache :D

    Genieß dein Wochenende
    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen