[Rezension] Clockwork Angel

Toller Reihenauftakt


Autor: Cassandra Clare 
Erscheinungsjahr: 2010 
Verlag: McElderry Books
ISBN 978-1416975861
496 Seiten



Die sechzehnjährige Tessa sollte sich eigentlich darauf konzentrieren, 
ihren verschwundenen Bruder zu suchen - und nicht, sich in zwei 
Jungen gleichzeitig zu verlieben. Während in Londons Straßen nach 
Einbruch der Dunkelheit finstere Kreaturen umherschleichen, verstrickt Tessa sich immer tiefer in ein gefährliches Liebesgeflecht. Und schon bald braucht sie all ihre Kräfte, um nicht nur ihren Bruder zu retten, sondern auch ihr eigenes Leben.



Ich hatte ein bisschen Angst davor, dieses Buch zu lesen. Einerseits wollte ich unbedingt, dass es mir gefällt, andererseits hatte mir die Schattenjägerwelt in den ersten drei Bände von The Mortal Instruments jetzt nicht soo gut gefallen. Doch die Angst war ganz umsonst, denn das Buch hat mir sehr gut gefallen.

In der Geschichte geht es um Tessa, die nach dem Tod ihrer Tante nach London kommt, weil ihr einziger noch lebender Verwandter, ihr Bruder, dort lebt und sie zu sich holt. Doch als Tessa in London ankommt, ist da keine Spur von Nate. Stattdessen wird sie von zwei alten Frauen entführt und gequält. Die beiden zeigen ihr, dass sie außergewöhnliche Fähigkeiten hat. Was Tessa da mitmachen musste, war teilweise schon krass und sie tat mir leid.  Sie wird aber zum Glück von dem jungen Shadowhunter Will gerettet und ins Institut gebracht. Dort kommt sie Will näher und freundet sich mit seinem Parabatai Jem an. 

Will ist ein sehr vielschichtiger Charakter. Gerade in Bezug auf Tessa ändert er sein Verhalten ständig. Mal ist er nett zu ihr und manchmal verhält er sich wie der letzte Arsch. Was er sagt ist oft richtig verletzend und unverschämt, aber oft musste ich auch über seinen Sarkasmus schmunzeln. Ich habe Will noch nicht so ganz verstanden und bin überzeugt, dass mehr hinter seinem Verhalten steckt. 

Jem ist das Gegenteil von seinem besten Freund. Er ist ruhig und gutmütig und man kann ihn einfach nur mögen. Allerdings hat auch er ein dunkles Geheimnis, das ihn das Leben kosten kann…

Tessa mochte ich als Charakter ziemlich gerne. Sie liest viel und gerne und sie ist einfach sympathisch. Es ist zwar schnell klar, dass sie eine Schattenweltlerin ist, doch was sie genau ist, weiß sie nicht. 

Ich liebe das Setting der Geschichte. Es ist das erste Buch das ich lese, das so ein bisschen in Richtung Steampunk geht und ich muss sagen, das hat mir total gut gefallen. Erstmal ist London total schön beschrieben, wenn Tessa sich mal außerhalb des Instituts aufhält und außerdem spielt es ja im 19. Jahrhundert und ich fand auch die gesellschaftlichen Traditionen echt super. 
Außerdem fand ich es gut, dass mir im Buch einige Charaktere wiederbegegnet sind, die ich schon kannte. 

Ich denke, dass das Buch mir so gut gefallen hat (im Gegensatz zu TMI) liegt daran, dass es hier eher ein Rätsel zu lösen gibt und es nicht den einen großen Villain gibt, bzw. man erst herausfinden muss, wer sich dahinter verbirgt. 

Die Geschichte an sich fand ich auch sehr spannend. Es gab nur mal ein paar Kapitel relativ am Anfang, die sich ein bisschen gezogen haben, aber abgesehen davon habe ich stets an den Seiten geklebt. Der Plottwist am Ende hat mich überrascht und gepackt.  Auch der Epilog wirbelt nochmal einige Fragen auf und ich wollte am liebsten sofort weiterlesen. 



Das Buch hat mich total überrascht. Es hat mir viel besser gefallen, als die Bücher, die ich von der Autorin bisher gelesen hatte und hat mir Lust auf mehr Schattenwelt gemacht. Die Charaktere waren wirklich der Wahnsinn und dazu gab es noch eine spannende Story - was will man mehr. 

5,5 / 6 Blümchen

Andere Meinung lesen? 


Kommentare:

  1. Hey,
    freut mich das dir das Buch gefallen hat. Ich muss sagen, ich bin ein richtiger Fan von Cassandra Clare. Und auch von The Mortal Instrument, aber wie auch dir, hat mir die Reihe um Tessa (viel) besser gefallen. Ich fand die Charaktere einfach witziger und sympathischer.
    Liebe Grüße Nina.
    http://buntespergament.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und - nicht zu vergessen - TID hat Will :P Dagegen kommt Jace einfach nicht an :D Ich lese gerade den dritten Band und habe ein bisschen Angst, wie das endet :o
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  2. Hallo,
    hier ist nun der Tag: http://sophies-little-book-corner.blogspot.de/2016/04/tag-serien.html

    Ich wünsche viel Freude. :)

    Lass mir doch den Link da, wenn du fertig bist. Ich will stöbern kommen. ;D

    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen